Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

 

 

Die Kölner Tanzkultur veranstaltet Praxiskurse, Theorieseminare und privates Training, sowie den verkauf von Sportartikeln. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für diese Veranstaltungen und den Verkauf uneingeschränkt. Ergänzung und Änderung bedürfen einer schriftlichen Zustimmung aller Vertragspartner.

 

1. Vertragsschluss

Die Vollständige Anmeldung einer teilnehmenden Gruppe bzw. einer Person stellt ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags dar. Die Annahme des Angebots erfolgt durch Zusendung einer Teinahmebestätigung oder Rechnung durch die Kölner TanzKultur. Eine vollständige Anmeldung der kompletten Anmeldeunterlagen (Gruppenanmeldung, Personenbogen) und der vollständigen Bezahlung der Teilnahmegebühren.

 

2. Rücktritt

Eine Stornierung der Teilnahme ist bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung möglich. In diesem Fall werden 20% der Teilnahmegebühren einbehalten. Eine spätere Stornierung der Teilnahme ist nicht möglich. Bei Rücktritt vom Vertrag oder nicht Erscheinen werden die Teilnahme Gebühren nicht erstattet.

 

3. Vertragsübertragung

Eine Abtretung aller Ansprüche des Veranstaltungsteilnehmers aus Anlass der Veranstaltung, gleich aus welchem Rechtsgrund an Dritten ist ausgeschlossen. Die gerichtliche Geltendmachung abgetretener Ansprüche ist ausgeschlossen.

 

4. Leistungsänderung

Der Veranstalter behält sich vor, Änderungen einzelner Leistungen von den vertraglich vereinbarten vorzunehmen, soweit diese notwendig werden, diese nicht vom Veranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, diese nicht erheblich sind und nicht den Gesamtzuschnitt der Veranstaltung beeinträchtigt. Kurzfristige Änderungen der Termine oder des Veranstaltungsprogramm im Einzelnen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

5. Nichtinanspruchnahme von Leistungen

Nimmt ein Teilnehmer Leistungen der Veranstaltung nicht in Anspruch, steht ihm diesbezüglich kein Vergütungsanspruch zu.

 

6. Gewährleistungsrechte und Verjährungsfristen

Der Veranstalter haftet für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung gemäß der gesetzlichen Bestimmungen. Ist die von Veranstalter erbrachte Leistung mangelhaft, so hat der Teilnehmer diesen Mangel dem Veranstalter umgehend anzuzeigen. Ansprüche verjähren nach einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Veranstaltung dem Vertrag nach endet.

 

7. Verhaltensregel und Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände sowie Unfälle oder entstehende Personen- und Sachschäden. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Störungen oder Mängel, die bei Leistungen auftreten, deren Erbringung vertraglich nicht geschuldet sind (Fremdleistungen). Es gilt die Hausordnung der Veranstaltungshalle. Die Teilnahme der Veranstaltung ist nicht übertragbar, die Rechnung muss jederzeit mitgeführt werden und wird bei Verlust nicht ersetzt. Während der gesamten Veranstaltung herrscht Alkoholverbot. Zuwiderhandlung kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen, ohne dass Teilnahmegebühren erstattet werden. Der Teilnehmer hat den Anweisungen der Organisatoren und deren Helfer Folge zu leisten. Fotografieren und Filmen während der Veranstaltung ist verboten. Bei Zuwiderhandlung kann die jeweilige Person von der Veranstaltung ausgeschlossen werden, ohne Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühren. Alle Unterlagen und Informationen der Kölner TanzKultur sind ausschließlich nur für den Teilnehmer dieser Vereinbarung bestimmt. Durch Weitergabe an Dritte macht sich der Teilnehmer schadensersatzpflichtig.

 

8. Voraussetzungen in der Person des Teilnehmers

Der Teilnehmer ist grundsätzlich selbst dafür verantwortlich, dass er die für die Veranstaltung erforderlichen Voraussetzungen erfüllt und insbesondere gesundheitlich in der Lage ist, an der Sportveranstaltung teilzunehmen. Sollte der Teilnehmer nicht sicher sein, ob er die Anforderungen ganz oder nur zum Teil erfüllt (z.B. durch Krankheit, Verletzung oder Trainingsrückstand), hat er dies unverzüglich mit dem Veranstalter abzuklären. Der Teilnehmer ist verpflichtet, zu versichern, dass er kranken- und unfallversichert ist.

 

9. Datenschutz

Die im Zuge der Veranstaltung und Gewinnspiele über die teilnehmenden Personen erfassten Informationen und Fotos können zu Buchungszwecken an Dritte weitergeleitet und ggf. in Publikationen Verwendung finden ohne Anspruch auf Vergütung. Der Teilnehmer ist einverstanden, dass seine persönliche für die Veranstaltungsdurchführung erforderlichen Daten sowie Bildaufnahmen bei den Veranstalter erfasst und schriftlich oder elektronisch gespeichert werden. Alle Rechte der Bildaufnahmen bleiben bei der Kölner TanzKultur.

 

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so behalten die übrigen Bedingungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Vertrages als solchem bleibt unberührt.

 

Version: Februar 2013